Magazin Inter-Consulta
Mitarbeitermotivation

Mitarbeitermotivation – Warum machen Mitarbeiter Dienst nach Vorschrift?

Engagierte Mitarbeiter bleiben die Ausnahme

Die Zahl der Angestellten, die bei der Arbeit voll engagiert sind und sich mit ihrem Arbeitgeber identifizieren, liegt nur bei 15 Prozent. Dieser Wert stagniert seit Jahren.

Offenbar setzen viele Firmen nicht an den richtigen Hebeln an, um Mitarbeiter zu motivieren und zu binden. „Faktoren wie Arbeitsplatzsicherheit, Entlohnung, Sozialleistungen, flexible Arbeitszeit oder die Zahl der Urlaubstage sind für Mitarbeiter zwar durchaus wichtig, auf deren emotionale Bindung haben sie jedoch kaum Einfluss“. Diese Schlüsse zieht Markus Nink, Senior Consultant beim Gallus Institut.

Mitarbeitermotivation durch bessere Führung

Studien und Lehrmeinungen sind sich einig, dass die Motivation der Mitarbeiter maßgeblich durch die Qualitäten der Führungskraft bestimmt werden kann. Und echte Führungsqualitäten sind eben nicht primär fachlicher Natur. Sie reifen auch nicht durch höheres Lebensalter oder längere Betriebszugehörigkeit heran. Eine Führungspersönlichkeit ist immer in der Persönlichkeitsstruktur des Menschen verankert.

Die richtige Wahl der Führungskräfte erhöht die Motivation

Die Rekrutierung von Führungskräften ist daher ein Schlüsselfaktor und die Königsdisziplin in der Personalberatung um Mitarbeitern ein Wir-Gefühl zu geben und damit einem höheren Ziel verpflichtet zu sein. Gute Führungskräfte sorgen dafür, dass engagierte Mitarbeiter die Regel, anstatt die Ausnahme werden.

Wer sieht zuerst den Menschen und dann die Sache. Wer hat Antennen um die verschiedenen emotionalen Zustände und die Unterschiede der Menschen zu erkennen und zu erfassen. Wer packt jeden einzelnen Spieler seines Teams individuell an, formt aber doch eine Gemeinschaft in dem der eine für den Anderen einsteht und in dem das Team gewinnt und Höchstleistungen bringt.

Wertewandel fördern

Führungspersönlichkeit kann man nicht lernen, Führungskraft ist man oder eben nicht.

Der renommierte Experte für Individualpsychologie in der Arbeitswelt Rudolf Meindl erklärt dazu, dass auch oder gerade in Führungspositionen der Wunsch nach Geltung, Macht und Status einem gesunden motivierenden Gemeinschaftsgefühl entgegenstehen. Führungskräfte werden ihrer psychologischen Verantwortung oft nur schwer gerecht. Diese wichtigen Eigenschaften stehen häufig weit hinter Performance und Leistung zurück. Zeit also umzudenken und neue Strukturen und Werte im Unternehmen zu etablieren.

 

Sie wollen mehr erfahren zum Thema Führung und Motivation? 

Dann besuchen Sie ein Seminar der Südtiroler Bewusstseinstage von Rudolf Meindl:

https://www.rudolfmeindl.de/kopie-von-bewusstseinstage

Redaktion Inter-Consulta

November 2017
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930