Magazin Inter-Consulta
Team Motivation Inter Consulta

Siegen lernen durch Motivation – 4 Tipps für mehr Erfolg

Als erster und einziger Club, hat es der FC Bayern München 2013 geschafft das Triple ( Deutscher Meister, DFB-Pokalsieger und Gewinner der Champions League ) zu holen. Der Trainer von damals: Jupp Heynckes. Der 73-jährige, der das Ruder auch jetzt wieder in der Hand hat, sieht die Motivation als Erfolgsrezept: „Entscheidend ist, dass im Team Aufbruchstimmung herrscht. Wir haben eine von Vertrauen geprägte Atmosphäre geschaffen, in der jeder seine Anerkennung erhält.“

In Zeiten des digitalen Wandels ist es für Unternehmen unumgänglich sich zu verändern. Stehen bei einer Unternehmensgründung kurzfristigere Ziele im Fokus, weitet sich über die Jahre der Planungshorizont aus. Dem gegenüber stehen etablierte Prozesse und Mechanismen, die den Takt eines Unternehmens bis dahin geprägt haben. Erreicht man einen neuen Lebenszyklus im Unternehmen, geht das einher mit weitreichenden Entscheidungen und organisatorischen und strukturellen Änderungen, die für die Belegschaft schwerer nachvollziehbar sind und nicht selten auf Ablehnung stoßen.

Führung durch Motivation– So gelingt die Lust auf Neues!

Wie erzeugt man so eine Aufbruchstimmung? Wie gelingt die Motivation von Mitarbeitern in Unternehmen und gibt Ihnen die Lust auf Neues? Das Erfolgsrezept des Clubs, lässt sich gut in Unternehmen nutzen.

Vier Tipps für mehr Motivation und Aufbruchstimmung im Unternehmen:

  1. Mitarbeiter einbeziehen
    Zusammen erreicht man mehr! Nutzen Sie den Input Ihrer Mitarbeitern und fordern sie bewusst zu eigenständigem Denken auf. Bieten Sie sinnvolle Unterstützung an: Schulungen und Weiterbildungen können Defizite ausgleichen und Motivationslecks verkürzen. Achten Sie auch darauf die Mitarbeiter individuell zu fördern, nur so erhalten Sie einen guten Return on Invest und können wertvolle Leistungsreserven mobilisieren.
  2. Ideen teilen
    Halten Sie Ihre Mitarbeiter über wichtige Änderungen auf dem Laufenden. Die Mitarbeiter zu informieren ist nur der eine Teil. Wichtig ist aufzuzeigen, was ein Team erreichen kann. Nur wer ein Ziel vor Augen hat, sieht einen Sinn in seiner Tätigkeit.
  3. Schlüsselfiguren identifizieren und gewinnen
    Es gibt Sie in jedem Unternehmen – Mitarbeiter auf die man gerne hört und die viel Einfluss auf die Stimmung und Meinung im Unternehmen haben. Identifizieren Sie diese sogenannten Influencer im Team und arbeiten Sie mit Ihnen zusammen. Diese Schlüsselfiguren geben wertvollen Input, an welchen Positionen oder Prozessen es hakt und können im Gegenzug helfen Veränderungen herbeiführen.
  4. Ängste nehmen
    Jeder Wandel bedeutet Ungewissheit, jede Ungewissheit bedeutet Angst und die gilt es den Mitarbeitern zu nehmen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Schon die Kündigung eines Arbeitskollegen kann heftige Unruhe im Unternehmen auslösen. Durch Transparenz, Vertrauen und Ehrlichkeit nimmt man Ängste und Sorgen und notwendige strategische Entscheidungen werden leichter nachvollziehbar. So gewinnt die Unternehmensleitung das Vertrauen der Belegschaft.

 

Lesen Sie auch unseren Beitrag zu Mitarbeitermotivation – warum machen Mitarbeiter Dienst nach Vorschrift.

Vielen Dank an Pixabay und pixel2013 für das Beitragsbild

Ines Spitzer

April 2018
M D M D F S S
« Mrz   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30